Start Gartenmessen im Portrait Gartenfestival Burg Trausnitz

Gartenfestival Burg Trausnitz

48
0
Gartenfestival Burg Trausnitz Mai 2015
Gartenfestival Burg Trausnitz Mai 2015

Vom 14.05. bis 17.05.2015 dreht sich auf Burg Trausnitz in Landshut wieder alles um die Themen Garten und Lifestyle. Zahlreiche Aussteller präsentieren auf dem liebevoll konzipierten Gartenfestival ihre Produkte: Gartenliebhaber finden hier exklusive Pflanzen, Neuheiten und Pflanzenraritäten sowie Garteneinrichtung und Gartendekoration. Außerdem begeistert das Gartenfestival auf Burg Trausnitz mit Kunst und Kunsthandwerk, Interieur und Wohntextilien. Mode, Kosmetik und Schmuckdesign werden die Gäste bezaubern. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Musik, Show, Vorträgen und Kinderunterhaltung rundet das attraktive Angebot auf Burg Trausnitz ab. Darüber hinaus warten zahlreiche Köstlichkeiten auf die Besucher: Es locken österreichische Spezialitäten, vegane Gerichte, italienische Feinkost, edle Früchte sowie ausgesuchte Weine und Spirituosen.

Gartenfestival Burg Trausnitz: Unterhaltung für Groß und Klein

Das attraktive Rahmenprogramm beim Gartenfestival auf Burg Trausnitz wird die ganz Familie begeistern. Kinder können sich beim Töpfern kreativ ausleben oder sich im Bogenschießen versuchen. Darüber hinaus sorgen eine Kinderspielecke sowie die Vorstellung des Zebra Stelzentheaters für Abwechslung. Interessant für Jung und Alt sind die Ikebana Sonderschau und die Glasbläserei. Pflanzenliebhaber können sich auf den Vortrag „Blühende Heimat“ freuen. Außerdem bietet das Gartenfestival Burg Trausnitz einiges an Show und Unterhaltung, wie beispielsweise eine Renaissance-Tanzgruppe, die Landshuter Fanfarenbläser und Countrymusik.

Umfangreicher Service

Damit die Gäste des Gartenfestivals auf Burg Trausnitz sorglos und unkompliziert shoppen können, bietet der Veranstalter einen kostenfreien Busshuttle an. Darüber hinaus erleichtert die Pflanzengarderobe den Einkauf.

Der Eintritt zum Gartenfestival erlaubt den Besuchern, die Burgräume sowie die Kunst- und Wunderkammer auf Burg Trausnitz zu besichtigen. Diese Kunst- und Wunderkammer ist Teil des Bayerischen Nationalmuseums. Ihre Sammlung zeigt Exponate aus der Zeit vor 1600. Außerdem ist im Eintrittspreis ein Besuch in der Stadtresidenz Landshut inbegriffen. Diese beeindruckende Sehenswürdigkeit der Stadt gilt als frühester Renaissance-Palast Deutschlands. 1780 bis 1800 wurde das Gebäude restauriert und die opulente Renaissance-Fassade durch die heutige klassizistische Fassade ersetzt.

Die Burg Trausnitz

Die Ursprünge der Burg Trausnitz gehen auf das Jahr 1204 zurück. Im späten Mittelalter genoss die Burg große Bedeutung, da sie Regierungssitz und Residenz der niederbayerischen Herzöge war. Burg Trausnitz wurde in ihrer Geschichte mehrfach um- und ausgebaut und mit Kunstwerken ausgestattet. Auch heute sind diese Zeugnisse der Geschichte glücklicherweise noch erhalten: Die eindrucksvollen Befestigungen prägen Burg Trausnitz, wie auch der hohe Wittelsbacher Turm und die Burgkapelle. Die Renaissance hat auf dieser mittelalterlichen Burg ebenfalls ihre Zeichen hinterlassen: Besucher finden sie in den Laubengängen im Hof und den Malereien der Commedia dell`Arte. Die Burg Trausnitz wie auch die Stadtresidenz befinden sich im Besitz des Freistaates Bayern.

Text: GR, Bild: 123RF.

Hier geht’s zurück zur aktuellen Jahresübersicht der Gartenmessen und unseren Gartentipps.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here