Start Gartentipps Den Frühling ins Haus holen

Den Frühling ins Haus holen

41
0
Den Frühling ins Haus holen mit Hyazinthen im Topf
Den Frühling ins Haus holen mit Hyazinthen im Topf!

Sobald im Frühjahr die ersten Krokusse durch die Erde stoßen und die Tage länger werden, sehnen wir uns nach der Blütenpracht in Haus und Garten. Doch meist dauert es noch ein wenig, bevor alles ergrünt und blüht. Es gibt jedoch einige Möglichkeiten, sich schon vorab den Frühling ins Haus zu holen.

Blühende Zwiebelpflanzen in Glas und Topf

Mit Zwiebelpflanzen können Sie sich den Frühling ins Haus holen. Vorgetriebene Zwiebeln von Hyazinthen können Sie in Pflanzkörbchen und andere Behälter pflanzen oder sogar selber die Zwiebel in einem Wasserglas zum Treiben bringen. Wichtig dabei ist, nicht zu viel Wasser in das Behältnis zu geben und ein gelegentlicher Wasserwechsel. Außerdem darf nicht die gesamte Zwiebel im Wasser versinken. Am besten geeignet sind bauchige Gläser, die sich nach oben hin verengen. Sobald die Hyazinthe verblüht ist, kann sie im Garten eingesetzt werden.

Leuten Sie den Frühling ein mit Barbarazweige und Osterstrauß

Egal ob mitten im Winter oder zu Ostern, Forsythien, Weidenzweige, Zierkirsche und Haselnuss sind gut dafür geeignet im Haus für Frühlingsstimmung zu sorgen. Damit das klappt, sollten die Zweige zunächst ein warmes Wasserbad erhalten (ca. fünfunddreißig Grad). Am besten Sie belassen sie einige Stunden im Wasser, dabei sollten Sie immer wieder warmes Wasser auffüllen. Nach dem Wässern sollten die Zweige entweder schräg angeschnitten oder mit einem Hammer das untere Ende der Zweige vorsichtig weich geklopft werden. So kann besser Wasser aufgenommen werden. Vergessen Sie nicht, täglich das Wasser zu wechseln. Schon bald werden die Zweige erblühen und Ihr Heim verschönern. Gelegentlich können Sie die Zweige mit etwas Wasser besprühen. Das fördert den Austrieb der Blüten und Blätter. Am besten Sie organisieren sich die Zweige aus dem eigenen Garten oder von einem Nachbarn und Gartenbesitzer. Sie fallen im Frühjahr ohnehin als Abfallprodukt beim Beschneiden der Gehölze im Garten an.

Primeln blühen im späten Winter und zeitigen Frühjahr

Den Frühling einleuten mit blühenden Primeln
Den Frühling einleuten mit blühenden Primeln!

Großer Beliebtheit erfreuen sich auch die im Winter und Frühjahr blühenden Primeln. Sie sollten allerdings nicht in zu warmen Räumen stehen, und wenn doch, muss für eine erhöhte Luftfeuchtigkeit gesorgt werden, da sonst die Blütezeit schnell vorüber ist. Dafür sollte die Pflanze mit einer Sprühflasche regelmäßig befeuchtet werden. Kultiviert wird die Pflanze in lockerer, humoser Erde. Während der Blütezeit sollte alle zwei Wochen mit einem Phosphordünger gedüngt werden. Den Rest des Jahres verbringt die Primel an einem schattigen und kühlen Standort und benötigt nur so viel Wasser, dass der Ballen nicht austrocknen kann. Gedüngt wird in dieser Zeit nur ein einziges Mal. Im kommenden Winter kann sie dann wieder umgetopft und nach drinnen geholt werden. Aber Achtung, nicht alle im Handel angebotenen Primeln sind mehrjährig.

Gartentipps: IR / Bilder: 123RF

Hier finden Sie noch mehr unserer Gartentipps.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here