Start Gartentipps Die besten 8 Pflanzen für das Gartenjahr 2020

Die besten 8 Pflanzen für das Gartenjahr 2020

20
0
Pflanzen für das Gartenjahr 2020 | © PantherMedia / montana
Pflanzen für das Gartenjahr 2020 | © PantherMedia / montana

Für viele Menschen ist der November ein eher ungeliebter Monat. Das liegt in erster Linie wohl daran, dass der November eine gewisse Tristheit im Garten einziehen lässt. Beinahe alle Pflanzen verlieren ihre Blätter, die Straßen sind voll von Laub, die Sonne lässt sich nur selten blicken und nicht selten regnet es. Die einzige Abwechslung im tristen Alltag bieten hier häufig die immergrünen Pflanzen, die einen echten Lichtblick oder besser gesagt Farbtupfer bilden.

Immergrüne Pflanzen

Früher waren Tannen die immergrüne Antwort auf das Grau von Herbst und Winter. Vielfach fanden sie ihren Einsatz als Sichtschutz und wurden dementsprechend als Hecke gesetzt. Allerdings waren früher auch Grundstücksgrößen von über 1000 qm sehr üblich. Heute sieht das allerdings ganz anders aus. Oftmals verfügen die Grundstücke über eine Größe von 200-500 qm. Hier eigenen sich Tannen, die eine erhebliche Größe erreichen können, bei weitem nicht so gut. Aber es gibt schöne Alternativen.

➩ Japanische Stechpalme

Die Japanische Stechpalme erfreut sich immer größerer Beliebtheit, und das aus gutem Grund. Diese wunderschöne immergrüne Pflanze verfügt über kleine, ovale, spitz zulaufende Blätter, an denen man sich ganzjährig erfreuen kann. Damit ist sie zum einen als perfekter Sichtschutz geeignet, zum anderen ist sie auch als einzelne Pflanze ein echter Hingucker. Gern wird sie als Buchsbaumersatz eingesetzt, da sie über ein ähnliches Aussehen verfügt, gleichwohl aber einen schnelleren Wuchs aufweist und zudem immun gegen Buchsbaumkrankheiten ist.

➩ Buchsbaum

Der Buchsbaum ist ein echter immergrüner Klassiker. Allerdings muss man relativ lange warten, bis er seinen Zweck als vollständige Hecke und somit als Sichtschutz erfüllt. Auch in der Anschaffung ist ein Buchsbaum, der sehr edel ist, vergleichsweise teuer. Auf der anderen Seite lässt er sich, beinahe ähnlich einem Bonsai, ganz ausgezeichnet in die verschiedensten Formen schneiden und sorgt so für einen echten Hingucker im eigenen Garten, da er schnell zum Unikat wird.

➩ Rhododendron

Im Gegensatz zu den zuvor genannten Pflanzen, ist der Rhododendron nicht nur immergrün, sondern er verzaubert zudem im Frühjahr durch eine wundervolle Blüte. Nur wenige immergrüne Pflanzen können ihre Besitzer mit einem solchen Blütenzauber überraschen. Ob als einzeln gesetzte Pflanze oder als komplette Hecke, ein Rhododendron wird seinen Zweck immer perfekt erfüllen.

Frühjahrsblüher erleuchten den Garten

Bunter Garten | © PantherMedia / elenathewise (YAYMicro)
Bunter Garten | © PantherMedia / elenathewise (YAYMicro)

Aber nicht nur immergrüne Pflanzen sollten den heimischen Garten zieren, denn irgendwann möchte man vielleicht auch leuchtende Farben in seinem Garten begrüßen dürfen. Hier ist die Auswahl ebenfalls sehr groß und man kann sich entscheiden zwischen weiß, gelb, rosa, rot, lila oder pink blühenden Pflanzen. So zaubert man ein echtes Farbspektakel in den eigenen Garten.

➩ Weiße Blüher (z.B. Brautspiere und Sternmagnolie)

Die Brautspiere verzaubert ihren Besitzer mit einem weißen Blütenschleier. Als Solitär lässt sie sich besonders in einem kleinen Garten sehr gut platzieren. Aber auch als Deckstrauch in kleinen Gruppen übt sie eine wundervolle Wirkung aus. Die Blütezeit der Brautspiere ist von April bis Mai. Mit einer Wuchshöhe von 150 bis 200 cm entwickelt sie sich zu einer sehr imposanten Erscheinung.

Bei der Sternmagnolie handelt es sich um eine winterharte Magnolie. Zwar sind die Magnolien meistens eher als Bäume bekannt, aber es gibt sie eben auch als leuchtend weißen Blüten-Strauch. Die Sternblüten, die bis zu 10 cm groß werden, blühen in der Zeit von März bis April.

➩ Es soll lieber Gelb sein? Dann bieten sich Goldglöckchen an!

Die glockenförmigen Blüten des Goldglöckchens verzaubern den Garten mit leuchtend gelben Farben. Da sie ihre Blütezeit im April und Mai haben, findet sich das Goldglöckchen oftmals in Ostergestecken wieder. Der Strauch erreicht eine stolze Höhe von 2 bis 3 Metern.

➩ Rosa und Rot erobern den Garten

Besonderer Beliebtheit erfreuen sich Sommerblüher wie die Rose. Farbenprächtig halten sie Einzug in den Garten und erscheinen in Rosa, Rot, Gelb oder auch Weiß. Die rote Rose ist aber nach wie vor die Königin der Rosen. Durch die atemberaubende Vielfalt, kann man sich hier entscheiden, ob es sich um große oder kleine Blüten handeln soll, oder ob die Rose nur dezent duftet, oder einen betörenden Duft verströmt.

Zudem kann man sich hier entscheiden, ob es sich um Kletterrosen handeln soll, die eine ganze Wand verzaubern, oder um einen wunderschönen Rosenbusch, der allein steht oder sich in einem Beet mit vielen anderen Rosen befindet.

➩ Flieder im Herbst setzt einen lila Akzent

Die Hauptblüte dieses Strauches beginnt im Juni. Um seinem Namen aber gerecht zu werden, blüht der Herbstflieder bis in den Oktober nach. Er wächst langsam und erreicht eine Höhe von 1,5 bis 2 Metern. Der Standort sollte möglichst sonnig sein. Der Herbstflieder ist winterhart bis -20 Grad.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here