Start Gartentipps Frostschäden an Bäumen – Erste Hilfe

Frostschäden an Bäumen – Erste Hilfe

107
0
Frostschäden an Bäumen vorbeugen - Gartentipp
Frostschäden an Bäumen vorbeugen – Pflaumenbäume

Im Winter und Vorfrühling drohen Rindenrisse. Gefährdet sind vor allem junge Bäume, die noch keine Borke entwickelt haben, und Bäume mit glatten Stämmen, wie zum Beispiel Ahorn, Walnuss und Pflaume. Diesen Frostschäden sollten Sie unbedingt vorbeugen. Ist aber bereits ein Riss entstanden, muss die Wunde des Baumes versorgt werden, da er sonst nachhaltig geschädigt wird. In Frostrissen lassen sich Schädlinge nieder und sie sind ein Einfallstor für Pilzerkrankungen.

Grund für das Reißen des Baumstammes sind die starken Temperaturunterschiede, die durch Sonneneinstrahlung bei gleichzeitigen frostigen (Nacht-)Temperaturen entstehen. Die sonnenbeschienene Seite des Stammes dehnt sich aus, während die andere Seite noch gefroren ist. Dieser Spannung hält das Gewebe nicht aus, Frostschäden entstehen und die Rinde platzt auf.

Frostschäden an Bäumen – Erste Hilfe für Ihren Baum

Verschließen Sie Frostschäden mit einem geeigneten Baumwachs. Diese Präparate sind im Handel auch unter der Bezeichnung „künstliche Rinde“ oder „Baumwundverschluss“ erhältlich. Die Paste bildet einen atmungsaktiven, dauerhaft elastischen Belag auf dem Baumstamm. Haben sich im Stamm tiefe Risse gebildet und hat sich die Rinde bereits großflächig abgelöst, sollte das abgestorbene Gewebe entfernt werden. Danach tragen Sie das heilende Wundverschlussmittel auf.

Vorbeugen und vor Rissen schützen

Mit der richtigen Stammpflege können Sie schädigenden Frostrissen vorbeugen. Den effektivsten Schutz für Ihre Bäume vor Frostschäden erhalten Sie, indem Sie die Stämme mithilfe von Jutesäcken oder Rohrmatten schattieren. Ein Brett, das Sie an der sonnenbeschienen Seite des Baumstammes anbringen, eignet sich ebenfalls als Sonnenschutz.

Eine althergebrachte Methode, Bäume vor Frostschäden zu schützen, ist der Kalkanstrich. Alternativ können Sie zu einer Stammschutz-Farbe oder Stammpflege-Farbe aus dem Fachhandel greifen. Alle diese Anstriche erfolgen im weißen Farbton. Dieser reflektiert das Sonnenlicht und wirkt so der Erwärmung des Baumstammes entgegen. Bringen Sie den Anstrich bei frostfreiem Wetter mit einem großen Pinsel oder Quast auf. Vor dem Auftragen bürsten Sie den Baumstamm ab, um lose Borke zu entfernen.

Weitere Infos zu Frostschäden im Garten finden Sie in diesem Artikel.

Gartentipps: GR, Bild: 123RF.

Hier geht’s zurück zu unseren Gartentipps.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here