Start Gartentipps Gartendesign Herbstambiente in Kübeln und Trögen

Herbstambiente in Kübeln und Trögen

56
0
Herbstambiente
Herbstambiente

Schaffen Sie Herbstambiente mit Blüten, Blättern und Gräsern!

Kübel und Tröge für Beet- und Balkonpflanzen finden überall Platz – vor der Haustür, auf der Terrasse und auf dem Balkon. Eine ideale Herbst-Bepflanzung sollte üppig und abwechs­lungsreich sein, ganz so wie es die Natur vormacht. Spannende Hingucker lassen sich dabei durch viel Farbe, üppige Blüten und abwechslungsreiche Formen erzeugen. Doch Achtung: Bei der reichhaltigen Auswahl an Beet- und Balkonpflanzen für die Kübelbepflanzung im Herbst sind Rauschzustände nicht ausgeschlossen.

Herbstlicher Farbrausch

Wer sich von den Farben der Herbstblätter und Wildbeeren inspirieren lässt, liegt jetzt bei der Bepflanzung garantiert richtig. Insbesondere warme Töne passen zum Ende des Sommers: Gold, Bronze, Rot, Gelb und Orange strahlen besonders schön in der Herbstsonne. Als Kontrast dazu macht sich Bleiwurz (Ceratostiga plumbagoides) in leuchtendem Blau sehr gut. Ideale Wegbegleiter sind Fetthennen (Sedum) mit ihren auffällig roten, schirmförmigen Blütenständen. Die Samenstände sorgen dann später im Jahr für Struktur im Arrangement. Auch Blätter bringen Farbe ins Spiel. Salbei (Salvia officinalis) bietet ein großes Spektrum von dreifarbigen über lila bis hin zu goldenen Varianten. Imposanter Anblick in jedem herbstlich bepflanzten Kübel ist zudem das Purpur- oder Schattenglöckchen (Heuchera). Die handförmigen Blätter leuchten je nach Sorte Zitronengelb, Moosgrün oder Burgunderrot.

Herbstambiente: Formenrausch

Besonders abwechslungsreich sehen herbstliche Kübel-Bepflan­zungen aus, wenn bunte Blühpflanzen mit Blattschönheiten und grazilen Gräsern kombiniert werden. Rotes Lampenputzergras (Pennisetum rubrum) besticht durch sein prächtiges purpurfarbenes Aussehen. Die rosa Ähren werden gut einen Meter hoch und sorgen bei Wind für Bewegung. Im vorderen Bereich von Kübeln und Trögen machen sich kleinwüchsigere Sorten gut. Dazu zählen das weiche Honiggras (Holcus mollis) mit hellgrünen Blättern und weißen Längsstreifen, die kleine Hirsesegge (Carex panicea) mit leuchtend türkisblauen Blättern und die Japansegge (Carex hachijoensis) mit elegant gedrehten Blättern in hellgelb mit dunkelgrünem Saum. Einen Stammplatz unter den Herbstschönheiten hat sich die Stacheldrahtpflanze (Calocephalus brownii) wegen ihrer bizarren Wuchsform verdient. Ihre nadelförmigen, silbergrauen Blätter zeigen in alle Richtungen.

Blütenrausch im Herbst

Chrysanthemen (Chrysanthemum) sind die klassischen Herbst­blüher schlechthin. Pflanzen von guter Qualität bilden eine beeindruckende Blütenfülle bis in den Winter hinein. Einfache, halbgefüllte oder dicht gefüllte Pompon-Blüten lassen die Herbstsonne umso intensiver scheinen. Ein hübscher Kontrast zu den kompakten Pflanzen sind luftig-leichte Prachtkerzen (Gaura) mit ihren schmetterlingshaften Blüten auf frischgrünem Laub. Für Farbe im Herbst sorgen zudem Hornveilchen (Viola cornuta), winterharte Alpenveilchen (Cyclamen hederifolium) sowie Besenheide (Calluna vulgaris) und Winterheide (Erica carnea).

Im Herbst schön dicht pflanzen

Da Herbstpflanzungen bei kalten Temperaturen kaum wachsen, sollten Kübel jetzt enger bepflanzt werden als im Frühling. Am besten also die Pflanzen so kombinieren, dass gleich von Anfang an keine größeren Lücken mehr zu sehen sind. Wichtig ist zudem, die Kübel mit frischer Blumenerde füllen. Dann ist über Winter kein Dünger erforderlich.

Farbenfrohes Herbstambiente in Kübeln und Trögen
Farbenfrohes Herbstambiente in Kübeln und Trögen

Pflanzenliste zum Foto rechts:

Kübel links:

-Scirpus

-Sedum

-Heuchera

-Prunella

 

Kübel Mitte:

-Pennisetum ‚Rubrum‘

-Nemesia

-Gaura

-Holcus mollis

-Heuchera

Kübel rechts:

-Heuchera

-Helichrysum thianschanicum

-Lavandula

 

Text, Bilder: GMH/FGJ

Hier geht’s zurück zu unseren Gartentipps.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here