Start Gartentipps Rosenpflege rund ums Jahr

Rosenpflege rund ums Jahr

71
0

Bei der Rosenpflege kommt es oft darauf an, dass Sie zum  richtigen Zeitpunkt auch das Richtige tun. Überhaupt kein Problem: Mit diesem Arbeitskalender behalten Sie immer die Übersicht.

Rosen pflegen im Winter

Januar

Rosenpflege im Winter
Wildrose im Frost

■ Sollten strengere Fröste drohen, überprüfen Sie den Winterschutz und verstärken Sie ihn gegebenenfalls.
■ Schneelasten können, vor allem wenn die weiße Pracht bei Tauwetter schwerer wird, Zweige abbrechen. Besonders gefährdet sind Strauch- und Hochstammrosen. Schütteln Sie den Schnee daher rechtzeitig von den Pflanzen ab.
■ Die neuen Kataloge der Rosenzüchter sind gedruckt. An langen Winterabenden ist Zeit, darin zu blättern und neue Rosen auszusuchen.

Februar

■ Achten Sie weiterhin auf ausreichenden Winterschutz. Bei Bedarf Schnee abschütteln.
■ Prüfen, ob die Erde der Topfrosen ausreichend feucht ist. Eventuell ein wenig gießen.
■ In milden Lagen schon den Boden für Neupflanzungen von Rosen vorbereiten.

März

■ Sobald die stärksten Fröste vorüber sind, kann der Winterschutz von den Rosen entfernt werden. Räumen Sie ihn nicht weg, damit er bei Spätfrösten schnell zur Hand ist.
■ Bei frostfreiem Boden können jetzt wurzelnackte Rosen gepflanzt werden.
■ Wenn Sie spezielle Rosenlangzeitdünger verwenden, ist etwa Mitte des Monats der richtige Zeitpunkt dafür.
■ Gegen Ende des Monats können die Rosen abgehäufelt werden.
■ Auch umgelegte Stammrosen kann man wieder aufrichten.

Rosenpflege im Frühling

Rosenpflege im Sommer
Der Juni ist die schönste Zeit für die Rosenblüte!

April

■ Bevor die Rosen austreiben, den Winterschnitt durchführen.
■ Wer die Rosen mit Pflanzenstärkungsmitteln widerstandsfähiger machen möchte, sollte jetzt die erste Spritzung durchführen. Alle 10–12 Tage wiederholen.
■ Beginnen Sie mit der Bodenpflege: Boden um die Pflanzstelle mit der Grabegabel lockern und Unkraut entfernen.
■ Nach der Bodenpflege ist auch die richtige Zeit, unter den Rosen zu mulchen.
■ Die Pflanzzeit für wurzelnackt verkaufte Rosen geht in diesem Monat zu Ende.

Mai

■ Falls Sie keine Mulchdecke ausgebracht haben, wird der Boden weiter gepflegt.
■ Bei anhaltender Trockenheit sollten Sie die Rosen gießen.
■ Wer seine Rosen mit Pflanzenstärkungsmitteln widerstandsfähiger machen möchte, führt die regelmäßige Spritzung fort.
■ Auf Wildtriebe achten und diese gegebenenfalls entfernen.
■ Kontrollieren Sie die Rosen regelmäßig auf den Befall mit Schädlingen oder Krankheiten.
■ Die Pflanzzeit für folienverpackte, wurzelballierte und Containerrosen geht weiter.

Juni

■ Den Boden weiterhin regelmäßig lockern und Unkraut entfernen, wenn keine Mulchschicht ausgebracht wurde.
■ Schneiden Sie bei öfter blühenden Rosen Verblühtes regelmäßig ab, damit sie die Kraft in neue Knospen stecken können.
■ Dabei auch auf Wildtriebe sowie auf den Befall mit Schädlingen und Krankheiten kontrollieren.
■ Bei anhaltender Trockenheit die Rosen durchdringend gießen.
■ Wurzelballierte und Containerrosen haben weiter Pflanzzeit.
■ Genießen Sie die schönste Zeit der Rosenblüte!

Rosenpflege im Sommer

Juli

Rosen schneiden
Rosen schneiden

■ Böden ohne Mulchschicht weiterhin regelmäßig pflegen.
■ Öfter blühende Rosen regelmäßig ausputzen.
■ Auf Schädlinge, Krankheiten und Wildtriebe kontrollieren.
■ Bei Bedarf gießen.
■ Einmal blühende Strauchrosen brauchen jetzt ihren Sommerschnitt.
■ Die Jungtriebe von Kletterrosen aufbinden.
■ Ab Mitte des Monats keinen Stickstoff mehr düngen.
■ Jetzt haben nur noch Containerrosen Pflanzzeit.

August

■ Lockern Sie nicht gemulchte Böden regelmäßig auf und halten Sie sie von Unkraut frei.
■ Bei lange andauernden Trockenperioden gießen.
■ Öfter blühende Rosen weiterhin regelmäßig ausputzen.
■ Auf Schädlinge, Krankheiten und Wildtriebe kontrollieren und, falls erforderlich, Gegenmaßnahmen ergreifen.
■ Führen Sie jetzt den Sommerschnitt von einmal blühenden Kletterrosen durch.
■ Auch in diesem Monat können Sie Containerrosen pflanzen.

September

■ Von nun an brauchen Sie nicht gemulchte Böden nicht mehr aufzulockern.
■ Geben Sie den Rosen ab Mitte des Monats einen Kalidünger, um die Holzreife und somit die Frosthärte zu fördern.
■ Gießen Sie bei Trockenheit weiterhin ausreichend.
■ Achten Sie nun verstärkt auf Pilzkrankheiten.
■ Wenn Neu- oder Umpflanzungen geplant sind, sollte jetzt der Boden an den Pflanzstellen vorbereitet werden.
■ Pflanzzeit für Containerrosen.

Im Herbst ist die beste Pflanzzeit für Rosen

Oktober

Rosenstrauch Pflanzung
Im Herbst ist die optimale Zeit zum Rosen pflanzen.

■ Mitte des Monats beginnt die Hauptpflanzzeit für Rosen.
■ Achten Sie jetzt verstärkt auf Hygiene: Abfallendes Rosenlaub und Schnittmaterial restlos aufsammeln und über die Mülltonne entsorgen, damit Schädlinge und Krankheitserreger darin nicht überwintern und die Rosen im kommenden Jahr neu anstecken können.
■ Wer mag, kann reife Hage butten ernten und verwerten.
■ Bei Topfrosen kann man die letzten Blüten mit einem Vlies vor den ersten Frösten retten.

November

■ Die beste Pflanzzeit für Rosen geht in diesem Monat weiter.
■ Halten Sie die Materialien für den Winterschutz griffbereit.
■ Stellen Sie Ihre Topfrosen an einen geschützten Platz und bringen Sie den entsprechenden Winterschutz an.
■ Ab Monatsende können Sie Ihre Rosen im Garten anhäufeln.

Dezember

■ Falls erforderlich, Winterschutz bei Strauch- und Kletterrosen anbringen oder verstärken. Beetrosen mit Fichtenreisig abdecken.
■ Bei frostfreiem Boden können Sie immer noch Rosen im Garten pflanzen.
■ Bei Topfrosen gelegentlich überprüfen, ob die Erde noch leicht feucht ist.
■ Wer mit Kompost oder Hornspänen düngen möchte, sollte diese jetzt ausbringen und um die Pflanzstelle in den Boden einarbeiten.

Biler: 123RF

Texte zu „Rosenpflege“ sind aus diesem Buch:

© Gräfe und Unzer Verlag/ Autor: Silke Kluth

rosenpflege-rosen-pflegen-gu-silke-kluthSilke Kluth

Rosen pflegen

Schritt für Schritt zum Rosenparadies

128 Seiten, mit ca. 250 Farbfotos

Format: 17,0 x 23,5 cm, Klappenbroschur

12,99 € (D) / 13,40 € (A) / 16,90 CHF (SFr.)

ISBN: 978-3-8338-5065-3

Buch hier bestellen.

Blühende Rosen machen den Sommer im Garten, auf Balkon und Terrasse zur schönsten Zeit des Jahres. Ob edle Beetrosen, romantische Kletterrosen oder üppig blühende Strauchrosen, schlichte oder dicht gefüllte, pastellfarbige oder leuchtend bunte Blüten – das Angebot ist vielfältig und kaum zu überbieten. Dieser Ratgeber zeigt Ihnen, wie Sie die Königin der Blumen richtig pflegen, um jedes Jahr aufs Neue mit üppiger Blütenfülle und schönem Wuchs belohnt zu werden: vom richtigen Einpflanzen, über gezieltes Düngen und Gießen bis hin zum fachgerechten Schneiden, Vermehren und Überwintern. Im Porträtteil mit über 80 Kurzporträts finden sich für jeden Standort die schönsten und unempfindlichsten Rosen, damit die Freude am Rosenparadies in Ihrem Garten lange währt. Als besonderes Extra bietet die GU Garten & Natur Plus-App zusätzliche Videos mit nützlichen Praxistipps, z. B. zum fachgerechten Rosenschnitt.

Hier geht’s zurück zu unseren Gartentipps.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here