Start Gartentipps Gartenteich pflegen

Gartenteich pflegen

64
0
Lotusblüte - Seerosen pflanzen
Lotusblüte – Seerosen pflanzen

Neben den üblichen Arbeiten am Gartenteich, wie das regelmäßige Messen der Wasserwerte und der Überwachung der Funktionalität der Technik, sollten im Mai die Wasser- und Teichpflanzen in die Teichpflege mit einbezogen werden.

Teichpflege: Seerosen pflanzen

So ist jetzt der ideale Zeitpunkt zum Pflanzen der Seerosen. Bei den Seerosen gibt es verschiedene Sorten mit unterschiedlichen Bedürfnissen an die Wassertiefe. So gibt es welche, die mit einer Wassertiefe von 20-40 cm gut auskommen und andere, mitteltiefe Sorten, die am besten bei einer Tiefe von 40-80 cm gedeihen. Es gibt sogar Arten die 150 cm Wassertiefe benötigen. Daher sollten Sie sich schon vor der eigentlichen Teichpflege im örtlichen Gartencenter erkundigen, welche Sorten angeboten werden und bei welcher Wassertiefe diese gedeihen. Haben Sie sich für eine Sorte entschieden, sollten Sie sich noch einen Pflanzkorb besorgen, mit dessen Hilfe ein späteres problemloses Versetzen der Teichpflanzen möglich ist. Das ist insbesondere bei größeren Pflegemaßnahmen im Gartenteich oft hilfreich. Seerosen mit einem verdeckten Wurzelstock benötigen einen schmalen und tiefen Pflanzkorb, solche mit rhizomartigen Wurzeln gedeihen am besten in einem flachen und breiten Korb. Am Grund des Korbes sollte zunächst etwas Sackleinen oder Jute befestigt werden, um ein späteres Wegschwimmen der Pflanze zu verhindern. Ein Gemisch aus Sand und Lehm dient als Pflanzsubstrat, in welches Hornspäne oder ein anderer Langzeitdünger beigemengt werden kann. Die Augen der Schösslinge sollten jedoch noch aus der Erde herausragen. Zum Schluss kann eine Kiesschicht auf das Substrat aufgetragen werden und anschließend die Seerose in den Teich eingesetzt werden. Zunächst sollte der Pflanzkorb jedoch in den Flachwasserbereich kommen und sobald die Wasserpflanze gewachsen ist, erhält sie ihren endgültigen Standort im Teich. Weitere Pflegemaßnahmen sind nicht notwendig, sofern es sich um winterharte Seerosen handelt. Anderenfalls müssen diese im Spätherbst umquartiert werden.

Teichpflege - Pflege von Teichpflanzen
Teichpflege – Pflege von Teichpflanzen

Teichpflege: Teichpflanzen

Auch Pflanzen, die nicht unmittelbar im Teich wachsen, sondern als Ufervegetation gepflanzt wurden, sollten bei der Teichpflege nicht außer Acht gelassen werden. Alle 4-5 Jahre, sobald das Blütenwachstum der Schwertlilien nachlässt, müssen diese geteilt werden. Für diesen Zweck müssen die Pflanzen jedoch zunächst einmal aus dem Erdreich geholt werden. Dies geschieht am besten mit einer Grabgabel. Anschließend wird mit einem scharfen Messer der Wurzelstock geteilt. Die kräftigen Rhizome können dann wieder an ihren Standort am Gartenteich eingesetzt werden.

Texte Gartentipps: IR, Bild: 123RF

Hier geht’s zurück zu unseren Gartentipps.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here